Reidrink-Pulver Vorteile

Reisdrink ist eine von vielen pflanzlichen Alternativen zu Kuhmilch. In flüssiger Form erhalten Sie ihn mittlerweile in nahezu jedem gängigen Einkaufsladen.

Doch auch Reisdrink-Pulver findet vermehrt Anwendung. Mit Wasser vermengt können Sie ebenfalls den beliebten Drink herstellen. Darüber hinaus gibt es aber viele weitere vorteilhafte Anwendungsbereiche. Welche das sind und wie Sie davon profitieren können, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Reisdrink flüssig oder als Pulver: Wo liegen die Unterschiede?

Wie der Name vermuten lässt: Beide Produkte bestehen aus Reis. Darüber hinaus teilen sie die Gemeinsamkeit, als Alternative zu Milchprodukten zu dienen. Bei der Herstellung und der Anwendung lassen sich jedoch einige Unterschiede feststellen:

Reisdrink entsteht durch Fermentierungsprozesse und das Zusetzen von Emulgatoren (Hilfsstoffe zum Verbinden). Während der Produktion wird das Getreide um Wasser, Salz und Pflanzenöl ergänzt. Auf diese Weise entsteht eine Flüssigkeit, die etwas dünner als Kuhmilch ist. Angewendet wird Reisdrink häufig im Kaffee oder zum Backen. Aber auch für Müsli und Kornflakes ist dieser eine gute Alternative.

Übrigens: Das aus Reis hergestellte Getränk kennen Sie vermutlich auch unter der Bezeichnung „Reismilch“. So ganz richtig ist das aber nicht: Es ist sogar rechtlich festgelegt, dass nur tierische Produkte (Ausnahme: Kokosmilch) als Milch deklariert werden dürfen.

Im Gegensatz dazu wird Reisdrink-Pulver durch Hydrolyse und Sprühtrocknungsverfahren hergestellt. Das Endergebnis ist eine pulvrige Konsistenz. Diese ist leicht löslich und daher einfach zu verarbeiten. Grundsätzlich gibt es breite Anwendungsmöglichkeiten – eine davon ist die Vermischung mit Wasser. Auf diese Weise erhalten Sie ebenfalls Reisdrink, können die Zusammensetzung aber an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen.

Grundsätzlich erreichen Sie mit dem Reisprodukt einen neutralen bis mild süßen Geschmack.

So können Sie Reisdrink-Pulver anwenden

Dass Sie Zusammensetzung und damit auch Süße selbst variieren können, ist bei der Vermengung von Pulver und Wasser ein absoluter Vorteil. Auf diese Weise können Sie den hergestellten Drink genauso nutzen, wie Sie es mit Milch tun würden: Im Kaffee, Müsli oder beim Backen.

Aber auch unverdünnt können Sie das Pulver in Ihre Speisen geben. So gilt Reisdrink-Pulver beispielsweise als beliebte vegane Alternative in Kaffeeweißer. Darüber hinaus können Sie entsprechenden Gerichten eine milde Süße geben.

Deshalb ist das Pulver für Lebensmittelhersteller so interessant: In veganen Ausführungen von Eis, Desserts und Schokolade wird es immer häufiger als Milch-Pulver-Ersatz verwendet.

Reisdrink-Pulver auf einem Holzlöffel

So sieht Reisdrink-Pulver aus.

Das sind die Vorteile von Reisdrink-Pulver

Einige Vorteile konnten Sie dem bisherigen Textverlauf vielleicht schon entnehmen. An dieser Stelle geben wir Ihnen noch einmal eine Übersicht über die wichtigsten Punkte:

Wie schon erwähnt liegt einer der Vorteile darin, dass Sie die Intensität des Geschmacks selbst variieren können. Das trifft zum einen auf das Verrühren zum Reisdrink zu, zum anderen lässt sich Pulver grundsätzlich sehr gut dosieren.

Des Weiteren greifen Sie mit Reisdrink-Pulver auf einen veganen Milchersatz zurück. Sehr gut ist die Verwendung auch für Menschen mit Laktoseintoleranz – das Pulver ist nämlich frei von Milchzucker.

Darüber hinaus wird Reisdrink-Pulver gut vertragen und ist leicht verdaulich. Zwar nehmen Sie damit weniger Eiweiß als mit klassischer Kuhmilch zu sich, dafür aber mehr Kohlenhydrate. Das macht das Produkt zu einem schnellen Energielieferanten.

Wenn Ihnen die (pflanzliche) Proteinaufnahme wichtig ist, können Sie zusätzlich beispielsweise auf Hafer– oder Erbsenprotein zurückgreifen.

Neben den geschmacklichen und gesundheitlichen Vorteilen sollte auch das Umweltbewusstsein in Betracht gezogen werden. Entscheiden Sie sich zum Kauf des Pulvers, sparen Sie im Vergleich zu den flüssigen Varianten Verpackungsmüll. Denn: 5 Liter flüssigen Reisdrink erhalten Sie in fünf separaten Verpackungen. Aus einer Ration (500 g) Pulver können Sie die gleiche Menge Drink mischen, greifen aber nur auf ein einzelnes Behältnis zurück. Dieses ist darüber hinaus häufig recycelbar.

Darauf sollten Sie beim Kauf von Reisprodukten achten

Immer wieder haben aus Reis bestehende Produkte mit einem schlechten Ruf zu kämpfen. Schuld daran ist Arsen, das über Umwelteinflüsse in pflanzliche Lebensmittel gelangen kann. Tatsächlich ist in manchen Reisanbaugebieten das verwendete Grundwasser mit dem Halbmetall belastet. Ein Problem wird das beim Verzehr von großen Mengen, besonders bei Kindern. Diese nehmen in Relation zu ihrem Körpergewicht sehr viel schneller auf.

Spricht erstmal gegen die Verwendung? Nicht, wenn Sie wissen, worauf Sie beim Kauf von Reis und Produkten wie Reisdrink-Pulver achten sollten:

Wir bei naVitalo verwenden beispielsweise ausschließlich mikrobiologisch kontrollierten Reis. Angebaut wird dieser ohne Gentechnik und ist daher von bester BIO-Qualität. Den Verzehr unseres Reisdrink-Pulvers, Reissirups oder anderen Reisprodukten können Sie daher beruhigt genießen.

Wie bei allen Lebensmitteln ist auch beim Verzehr von Reisdrink-Pulver wichtig, auf hochwertige Produkte zurückzugreifen und sie in Maßen zu genießen. Dann profitieren Sie von einem adäquaten pflanzlichen Milchersatz, der außerdem gut schmeckt.

Sie sind Großhersteller und haben Fragen zu Reisdrink-Pulver und dessen Qualität? Dann kontaktieren Sie uns gern. Wir sind Spezialist für pflanzliche Lebensmittelzutaten und achten stets nur hochwertige und kontrollierte Zutaten zu verwenden.